Region

Friedensengel und Brandstifter

27.02.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Evangelische Bildungswerk im Landkreis Esslingen stellt sein Halbjahresprogramm vor

Zu den bekannten Referenten im neuen Programm des Evangelischen Bildungswerks im Landkreis Esslingen gehören Ernesto Cardenal, der Autor Pierre Stutz, die Literaturwissenschaftlerin Dr. Inge Jens und der Friedensforscher Dr. Markus Weingardt. Am häufigsten taucht aber der Name Martin Luther auf.

(pm) Die Universität Wuppertal verleiht dem Dichter, Priester und Revolutionär die Ehrendoktorwürde. Dazu kommt Ernesto Cardenal aus Nicaragua nach Deutschland und als einzige Stadt in Württemberg nach Esslingen. Am 6. März liest er aus seinem Lebenswerk.

In der Nürtinger Reihe liest Dr. Inge Jens am 7. April aus ihrem Buch „Langsames Entschwinden“ über das Leben mit dem demenzkranken Walter Jens. Pfarrer Dr. Wolfgang Schöllkopf erklärt am 31. Mai in der Kirchheimer Reihe, wie Württemberg evangelisch wurde. Wie der Mönch Martin Luther ungewollt zum Kirchenspalter wurde und das Hochdeutsch erfand, haben Hans Rasch und Stefan Österle von „Dein Theater“ für „Klartext Kultur“ am 24. April in Esslingen theatralisch verarbeitet. Zu Szenen des Luther-Films mit Joseph Fiennes gibt es am 3. April in Leinfelden-Echterdingen Einführungen eines Filmemachers. Für den Vortrag „Unser Luther?“ kommt Professor Dr. Albrecht Beutel, Professor für Kirchengeschichte an der Universität Münster, am 23. Juni nach Esslingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region