Schwerpunkte

Region

Frickenhausen: Mehr Steuereinnahmen

26.06.2014 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kämmerer gab Überblick über Finanzsituation der Gemeinde – Diskussion über Friedhofskapelle

FRICKENHAUSEN. In der vorletzten Sitzung vor der Sommerpause nahm der Frickenhäuser Gemeinderat einstimmig den Vorschlag des Geschäftsführers der KBS Süd GmbH (Kommunalberatungsservice) Rüdiger Moll an, die Wassergebühren für 2014 und 2015 bei 2,69 Euro pro Kubikmeter Schmutzwasser und 41 Cent pro Quadratmeter versiegelter Fläche für in die Kanalisation abfließendes Niederschlagswasser zu belassen. Damit sei, so Kämmerer Wolfgang Gogel in seinem Bericht, die Gemeinde schon im vergangenen Jahr gut gefahren, hatte man doch am Ende einen Überschuss von 55 460 Euro zu verzeichnen. Auch von der Wasserversorgungsfront war Positives zu berichten, stand doch ein Gewinn von gar 107 978 Euro zu Buche. Beide Gewinne werden, so Gogel, größtenteils zur Tilgung früher eingefahrener Verluste verwendet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Region