Region

Freifunk für Frickenhausen?

08.02.2018 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat erörterte verschiedene Themen

FRICKENHAUSEN. In der in Vertretung des erkrankten Bürgermeisters Simon Blessing von Vize-Bürgermeister Frank-Michael Wohlhaupter geleiteten Sitzung des Gemeinderats am Dienstag ging es nicht nur um den Haushalt (siehe oben). Ein Thema war unter anderem auch der SPD-Fraktion, in Frickenhausen ein sogenanntes Freifunk-Netz einzurichten. Letztlich wurde die Verwaltung vom Gemeinderat bei einer Enthaltung und der Gegenstimme von CDU-Rat Wolfgang Hummel dazu beauftragt, mit Vertretern des Vereins Freifunk Baden-Württemberg oder anderer bereits erfolgreicher Freifunk-Gruppen Kontakt aufzunehmen und diese in den Gemeinderat einzuladen. So will man sich ein technischen und juristisches Bild machen, zudem soll der Kostenrahmen ermittelt werden.

Bei dem von den Sozialdemokraten angedachten Freifunk-Netz handelt es sich um ein freies, nicht am Gewinn orientiertes WLAN-Angebot, das, von der Gemeinde gefördert, einen kostenfreien Zugang zum Internet für alle Einwohner und Besucher in der Ortsmitte bieten würde. Abgedeckt werden mit freiem WLAN soll der Ortskern mit Schule, Festhalle und Bahnhof.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region