Schwerpunkte

Region

Freie Wähler wollen goldenen Mittelweg gehen

16.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Freie Wähler wollen goldenen Mittelweg gehen

Kreistags-Fraktionschef Alfred Bachofer: Mehr Spielraum für Gemeinden und dennoch spürbarer Schuldenabbau des Landkreises

(pm) Seit Jahren hält der Landkreis Esslingen einen unrühmlichen Rekord die höchste Kreisumlage im Land. Die deutlich verbesserte Finanzlage der Städte und Gemeinden, aus deren Steuerkraft die Kreisumlage gespeist wird, lässt jetzt hoffen. Die Freien Wähler im Kreistag gehen davon aus, dass 2008 trotz des Projekts Schuldenabbau eine spürbare Senkung der Kreisumlage erfolgen kann.

Die Finanzpartnerschaft zwischen Kreis und Gemeinden muss sich jetzt bewähren. Nachdem der Kreis zur Entlastung der Kommunen lange Zeit in die Verschuldung gegangen ist, muss der Schuldenberg jetzt vorrangig abgebaut werden, betont der Fraktionsvorsitzende Alfred Bachofer in einer Pressemitteilung. Daneben sieht er aber Spielraum für eine Kreisumlage-Reduzierung von derzeit 42,9 Punkten auf einen Wert unter 40.

Nicht nur bei der Kreisumlage, auch bei den Schulden gehöre der Landkreis Esslingen mit rund 150 Millionen Euro zu den Spitzenreitern. Dieser hohe Schuldenstand wurde aufgebaut, um in Zeiten umfangreicher Investitionen die Gemeinden nicht mit einer weiteren Steigerung der Kreisumlage zu überfordern. Diese gute Tat hole den Kreistag jetzt ein.

Wir warnen vor neuer Begehrlichkeit


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Region