Schwerpunkte

Region

Freie Wähler lehnen zentrales Kapitel ab

22.07.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neuer Regionalplan behindert notwendige Entwicklung in den Kommunen

(pm) Am heutigen Mittwoch wird der Schlusspunkt hinter das langwierige Verfahren zur Aufstellung des neuen Regionalplans gesetzt. Nach Auffassung der Fraktion Freie Wähler, die sich mit Nachdruck für mehr kommunalen Entscheidungsspielraum eingesetzt hatten, wird die große Chance zu mehr Konsens zwischen den Städten und Gemeinden und der Region nicht genutzt. Nach Auffassung der Freien erfordern die großen Herausforderungen der Zukunft mehr Partnerschaft und keine Gängelung. Da das Planwerk auch viele gute Inhalte habe, lehnen sie zwar das zentrale Kapitel zur Siedlungsentwicklung entschieden ab, geben im Übrigen aber dem Plan mehrheitlich ihr Plazet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Region