Schwerpunkte

Region

Freie Wähler fordern verbesserten Filderbahnhof

12.11.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bürger nicht nur anhören, sondern respektieren

(pm) „Das Bessere ist der Feind des Guten.“ – Diese Lebenserfahrung gilt auch für die Diskussion um den im Zuge von S 21 und Neubaustrecke am Flughafen geplanten Bahnhof, so eine Presseinformation der Freien Wähler im Regionalparlament. Der vom Land initiierte Dialog mit engagierten Bürgern aus dem Filderraum habe als einzig machbare Alternative die Zusammenführung von Fern- und Nahverkehr in einem neu konzipierten Flughafenbahnhof ergeben. An der Übernahme der von der Bahn bezifferten Mehrkosten von 224 Millionen Euro schieden sich nun die Geister. Die Bahn verlange eine rasche Entscheidung, sonst wolle sie mit der ursprünglichen Variante in das Planfeststellungsverfahren gehen. Alle Experten sind sich nach Ansicht der Freien Wähler einig: die neue Lösung bringt für die Reisenden im Nah- und Fernverkehr deutliche Vorteile.

Nach Überzeugung der Regionalfraktion Freie Wähler ist jetzt die grün-rote Landesregierung am Zug. Ministerpräsident Kretschmann mache sich, wie man seinen Andeutungen entnehmen könne, ernsthaft Gedanken. Dagegen wollten die Grünen im Landtag und in der Region, wohl aus prinzipieller Ablehnung von S 21, keinen Euro herausrücken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region