Region

Frauen für Kinder in Rumänien

03.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Alb-Donau-Rumänienhilfe bittet um Hilfe für Aktion in Marghita

ERKENBRECHTSWEILER (jg). Wenn hierzulande immer noch die Gabentische überquellen, bleiben anderswo in Europa Kinderhände leer. Allüberall kann man dies nicht ändern. Aber die in Erkenbrechtsweiler beheimatete Alb-Donau-Rumänienhilfe, die auch schon von unserer Aktion „Licht der Hoffnung“ unterstützt wurde, will auch heuer ein Zeichen im Advent setzen.

„Wir fahren vor Weihnachten nach Rumänien, um in der Stadt Marghita über 300 Kinder mit Weihnachtsgeschenken zu beschenken“, kündigt Günther Wiedemann, der Erste Vorsitzende der Alb-Donau-Rumänienhilfe, an. Die Präsente sollen aber nicht wahllos verteilt werden: Gemeinsam mit der örtlichen Caritas Catolica werden die ärmsten Familien ausgesucht, damit gerade die, die sonst nie etwas bekommen, die Weihnachtsfreude spüren können.

Freilich: die 300 Pakete, die in etwa Schuhkartongröße haben sollen, hat man noch lange nicht beisammen. „Wir brauchen noch dringend Unterstützung“, unterstreicht Wiedemann. Und er bittet Menschen, die dafür ein Herz haben, solche Päckchen zu packen. Dass dies keine „Altwarensammlung“ werden darf, sollte eigentlich klar sein. Und daher legt der Vorsitzende auch Wert darauf, keine gebrauchten Sachen auf den Weg nach Rumänien zu schicken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Region