Schwerpunkte

Region

Forschungsstation geöffnet

18.09.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BISSINGEN-OCHSENWANG (pm). Die Forschungsstation Randecker Maar bei Ochsenwang bietet im Rahmen eines Tages der offenen Tür am Sonntag, 21. September, stündliche Führungen zum Vogel- und Insektenzug an und ganztägig eine Optikschau von 9 bis 16 Uhr. Die Station am Randecker Maar ist der einzige Punkt in Deutschland, an dem ziehende Vögel und Schmetterlinge erfasst werden, und das seit vier Jahrzehnten. Schwerpunkt sind dieses Jahr die Insekten. Tropische Wanderfalter, Heuschrecken und Libellen können bis nach Nordeuropa vordringen, so Projektleiter Wulf Gatter, Schwebfliegen mit einem Körpergewicht von einem zwanzigstel Gramm wandern regelmäßig zwischen Mittelmeer und Mitteleuropa. Höhepunkt ist eine Ausstellung von Wanderinsekten und von Käfern und Schmetterlingen aus den afrikanischen Tropen. Die Station liegt gut sichtbar vom asphaltierten Wanderweg am Südrand des Maars 200 Meter westlich des Salzmannsteins. Ganztägig besteht die Möglichkeit zur unentgeltlichen Beratung durch ein Team von Optikfachleuten. Dabei können während der Führungen eine breite Palette modernster Ferngläser und neu entwickelter Prismenfernrohre ausprobiert werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Region