Anzeige

Region

Förderrunde fürs Biosphärengebiet beginnt

29.01.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Anträge müssen bis Anfang März eingereicht sein

(rp) Kaum ist die Förderrunde 2012 abgewickelt, laufen bereits die Planungen für das Förderprogramm „Biosphärengebiet Schwäbische Alb“ im Jahr 2013. Als wichtigster Termin für potenzielle Antragsteller gilt dabei der 4. März. Bis dahin müssen die Anträge vollständig ausgefüllt in der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb eingegangen sein. Unvollständige oder später eingegangene Anträge finden keine Berücksichtigung. Je früher interessierte Antragsteller ihre Überlegungen mit den Projektmanagern der Geschäftsstelle besprechen, desto besser.

Da das bisherige Förderprogramm „PLENUM Schwäbische Alb“ nach zwölf Jahren ausläuft, gibt es für das laufende Jahr verschiedene inhaltliche Neuerungen. Bisher haben sich die beiden Geschäftsstellen PLENUM Schwäbische Alb und Biosphärengebiet Schwäbische Alb die Handlungs- und Arbeitsfelder geteilt. So war PLENUM für die Bereiche Landwirtschaft, Schäferei, Streuobst, Grünlandnutzung, Weinbau, Forstwirtschaft und Regionalvermarktung zuständig.

Die Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb stand für Projekte aus den Handlungsfeldern Tourismus, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Forschung, Netzwerk Informationszentren sowie Besucherlenkung, Biodiversität und historisch-kulturelles Erbe zur Verfügung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Anzeige

Region