Schwerpunkte

Region

Flüchtlingshilfe vernetzen

10.10.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Kreis Esslingen wurde eine Arbeitsgemeinschaft gegründet

Um die vielfältigen ehrenamtlichen Aktivitäten der Flüchtlingshilfe auf Landkreisebene gut zu vernetzen, hat sich unter Federführung von Sozialdezernentin Katharina Kiewel eine Kreisarbeitsgemeinschaft mit dem Namen „Netzwerk Flüchtlinge“ gegründet. Diese hat sich zur Aufgabe gemacht, die zentralen Themen der Flüchtlingshilfe im Landkreis aufzugreifen und zu bearbeiten.

Mitglieder der konstituierenden Sitzung der Kreisarbeitsgemeinschaft „Netzwerk Flüchtlinge“   la
Mitglieder der konstituierenden Sitzung der Kreisarbeitsgemeinschaft „Netzwerk Flüchtlinge“   la

(la) Die Geschäftsführung der Arbeitsgemeinschaft hat die zentrale Koordinatorin für das Ehrenamt im Landkreis Esslingen, Saime Ekin-Atik. „In Anbetracht aktuell weiter steigender Zuweisungen von Flüchtlingen an den Landkreis ist eine gute Vernetzung und Abstimmung aller ehrenamtlichen Initiativen landkreisweit erforderlich“, so Ekin-Atik.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region