Schwerpunkte

Region

Flieger feiern am Boden

28.07.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NEUFFEN (pm). Seit über 40 Jahren fliegen sie am Hohenneuffen. Dass sie auch feiern können, haben sie am Samstag wieder einmal bewiesen, die Flieger des Drachenfliegerclubs Hohenneuffen. Viele der über 250 Mitglieder, in der Zwischenzeit überwiegend Gleitschirmflieger, trafen sich auf ihrer Landewiese am Fuße der Burg, trotz des durchwachsenen Wetters mit Regengüssen und Sonnenschein. Dank der Jugendgruppe des Technischen Hilfswerks blieben auch die Schauer ohne Folgen, hatten die jungen Helfer doch, zusammen mit Aktiven des Vereins, am Vortag große Zelte aufgeschlagen. Am Vormittag waren sogar noch Flüge möglich; später blieb den Piloten, die neue Schirme kennenlernen wollten, nur das Aufziehen am Boden übrig. Die Flugschule „Luftikus“ aus Stuttgart, schon lange dem Verein verbunden, präsentierte dazu neue Modelle und warb für ihre Flugreisen. Kaffee und Kuchen, vor allem aber vom Chef de la Cuisine Josef Stellbauer persönlich gegrillte Steaks und Spareribs sorgten für die stabile Grundlage für eine lange Nacht, die bei Einbruch der Nacht von der Rockband „Mäx“ eingegroovt wurde. Für das Helferteam unter Leitung des Vorsitzenden Martin Heber hat sich der Einsatz gelohnt: Das Fest war ein voller Erfolg.

Region