Schwerpunkte

Region

Flächenverbrauch reduzieren

22.03.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SPD-Ortsverein hatte zu Veranstaltung zu diesem Thema eingeladen

WOLFSCHLUGEN (pm). Wie kann Landschaftsverbrauch vermindert werden, zu diesem Thema hatte der SPD-Ortsverein zu einem Informationsabend in den Bürgertreff eingeladen. Barbara Malburg-Graf referierte über Flächennutzung, Flächenverbrauch und Flächenmanagement. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geografischen Institut der Universität Stuttgart und beschäftigte sich in ihrer Doktorarbeit mit Bodenschutz und landwirtschaftlichen Böden.

Das Wort Flächenfraß liebt Malburg-Graf nicht so sehr, es bringe aber zum Ausdruck, dass etwas weggenommen werde: 9,4 Hektar Fläche werde täglich in Baden-Württemberg umgewidmet, bundesweit seien es 100 Hektar, also ein Quadratkilometer. Pro Jahr bedeute dies 400 Quadratkilometer, also eine Fäche von Stuttgart, die der Natur verloren gehe. Die Bundesregierung habe deshalb geplant, den täglichen Flächenverbrauch auf willkürlich festgelegte 30 Hektar zu reduzieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Region