Region

Finanzielle Spielräume in Altenriet bleiben eng

14.01.2012 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach Rathausneubau vorerst keine großen Investitionen

Viel Geld hat die kleine Gemeinde Altenriet noch nie besessen. Umsichtiges Haushalten gehört im Brezelort daher seit jeher zum Verwaltungsgeschäft. Für 2012 erwirtschaftet die Gemeinde erstmals seit vielen Jahren wieder eine ordentliche Zuführungsrate zum Investitionsprogramm.

ALTENRIET. Zufriedenstellend sind die Zahlen, die Bürgermeister Bernd Müller am kommenden Dienstag im Gemeinderat für 2012 auf den Tisch legen wird. Immerhin steht unter dem Strich beim Verwaltungshaushalt zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder ein ordentliches Plus von rund 150 000 Euro. Geld, das für das Investitionsprogramm in diesem Jahr auch gebraucht wird.

Schwerpunkt liegt in der Fertigstellung des Rathauses und der Neugestaltung der Freiflächen rund um den Neubau. Zudem fließen 116 000 Euro runter nach Neckartenzlingen: Mit 78 000 Euro ist Altenriet an der Sanierung der Kläranlage beteiligt, 38 000 Euro zahlt die Gemeinde zur Mensaerweiterung dazu. Ohne neuen Kredit werde das in diesem Jahr nicht zu schaffen sein, so der Schultes.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Region

Schlaitdorf: Mit Vollgas durch das Jahr

Bürgermeister Sascha Richter blickte beim Neujahrsempfang auf seine ersten 100 Tage zurück und gab einen kurzen Ausblick

„Lassen Sie uns mit Vollgas durch das Jahr starten und Schlaitdorf bewegen“ – diesen Wunsch richtete Bürgermeister Sascha Richter…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region