Schwerpunkte

Region

Feuerbrand und Streuobstbau

03.08.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gartenbauvereine informierten über die Baumkrankheit

(kä) Die Verbandsvorsitzenden der Obst- und Gartenbauvereine Nürtingen und Esslingen, Joachim Kälberer und Dietmar Hage, hatten zu einer Informationsveranstaltung über den Feuerbrand eingeladen. Die Veranstaltung stieß auf großes Interesse. Der Einladung folgten rund 70 Teilnehmer aus dem gesamten Kreisgebiet.

Feuerbrand tritt dieses Jahr an verschiedenen Obst- und Ziergehölzen wieder stärker auf. Das erste Mal haben Experten im Landkreis Esslingen Feuerbrand im Jahr 1987 im Gebiet um Weilheim festgestellt. Zu einem ersten starken Befall im gesamten Kreisgebiet kam es im Jahr 1993. Seitdem ist der Feuerbrand in der Region beheimatet. Während in den Jahren 1993 bis 1995 die Krankheit stark auftrat, war in den Folgejahren nur noch ein geringer Befall im Kreisgebiet zu finden.

Dieses Jahr tritt die Krankheit, bedingt durch Witterung und vorhandene Infektionsherde, in einzelnen Gebieten im Kreis wieder sehr stark auf. Einzige Möglichkeit der Bekämpfung bleibt nach wie vor das Ausschneiden der befallenen Pflanzenteile. Erfahrungen im Umgang mit der Krankheit haben die Praktiker jetzt mehrere Jahre lang gemacht. Diese Erfahrungen finden in der praktischen Umsetzung bei Behandlungen immer größere Bedeutung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Region