Anzeige

Region

Felsbrocken bedrohen die Pfannensteige

08.06.2018, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Radweg zum Bahnhöfle in Neidlingen ist seit vier Jahren wegen Steinschlags gesperrt – Ende schwer absehbar

Radfahrer, aber auch Wanderer und Landwirte müssen Umwege oder beschwerlichere Aufstiege hoch auf die Schwäbische Alb in Kauf nehmen: Seit vier Jahren ist in Neidlingen die Pfannensteige zum Bahnhöfle wegen Steinschlags gesperrt. Eine echte Alternative gibt es nicht.

Deshalb häuften sich seit Frühjahresbeginn die Beschwerden, berichtet Karl Burkhardt, Leiter des Neidlinger Bauhofs. Die Pfannensteige hat eine gleichmäßige, geringe Steigung und ist gut in Schuss. Der Bauhof und die Forstverwaltung haben den Weg im Herbst freigeschnitten und dafür gesorgt, dass er nicht zuwächst. Radfahrspuren seitlich der Absperrung zeigen es deutlich: Der Weg ist so attraktiv, dass er trotz der Sperrung benutzt wird.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 17%
des Artikels.

Es fehlen 83%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region