Schwerpunkte

Region

FDP-Kreisverband zur Noll-Abwahl

02.07.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Partei stehe hinter ihrem ehemaligen Fraktionsvorsitzenden

(pm) Der Kreisverband Esslingen steht hinter seinem Abgeordneten Dr. Ulrich Noll. Das teilt er in einer Pressemitteilung mit. „Noll war ein ausgezeichneter Fraktionsvorsitzender. Beliebt bei den Bürgern und der FDP-Basis, kritisch, unbequem und vor allem immer bereit, liberale Politik auch gegen den Koalitionspartner durchzuhalten“, so der Kreisvorsitzende Ulrich Fehrlen. „Noll wird der FDP im Land fehlen.“ Jetzt gelte es nach vorne zu sehen und gemeinsam die anstehende Bundestagswahl zu bewältigen. „Noll hat auf der jüngsten Kreisvorstandssitzung versichert, dass sein Engagement für die FDP durch die Abwahl als Fraktionsvorsitzender nicht leiden wird. Allerdings kann die Basis der FDP das Verhalten der maßgeblichen Akteure nicht akzeptieren. Es ist einer liberalen Partei unwürdig“, so Fehrlen. „Ich würde mir wünschen, dass die Landesvorsitzende für einen unseren ethischen und inhaltlichen Ansprüchen genügenden Weg der Auseinandersetzung um politische Positionen und Richtungen sorgt“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Region