Region

Fantastischer Vinschgau

30.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Erlebnisreiche Wanderung der Ortsgruppe Großbettlingen des Schwäbischen Albverein

GROSSBETTLINGEN (saw). Eine Woche lang war der Vinschgau in Südtirol Heimat für 41 Wanderer des Großbettlinger Albvereins und ihre Unternehmungen. Eingegrenzt von den Ötztaler Alpen im Norden, den Rätischen Alpen im Westen und den Ortlerbergen im Süden, ist der Vinschgau die regenärmste Region des Alpenraumes. Mit Beginn der Besiedlung wurde mit viel Erfindungsgeist ein ausgeklügeltes Netz mit kilometerlangen Wasserwegen (sogenannten Waalen) zur Bewässerung angelegt. Wandern entlang dieser Waalwege war ein Thema der Großbettlinger Wanderer in dieser Woche.

Die archäologischen Ausgrabungsstätten Ganglegg, hoch über Schluderns, der sich anschließende Leitenwaal und der teilweise sehr spektakulär angelegte Berkwaal waren erste Ziele. Die Gruppe der Kulturwanderer dagegen bevorzugte den Biotopweg durch die ebenfalls wasserführende Schludernser Au.

Eine Reise durch die Zeit erlebte man bei der Führung durch das mittelalterliche Städtchen Glurns mit der vollständig erhaltenen Stadtmauer. Die Führung durch das Schloss Churburg in Schluderns, zum Ende des Nachmittags, begeisterte zudem.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Region