Schwerpunkte

Region

Familienleben am anderen Ende der Welt

30.08.2008 00:00, Von Sabine Bauknecht — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Marion Maly aus Tischardt arbeitete nach dem Abitur fünf Monate als Au-Pair-Mädchen in Neuseeland

Das Abitur ist ein großer Schritt für junge Menschen. Die schulische Reife ist damit nachgewiesen. Doch danach gilt es, die behütete Schulwelt zu verlassen. Erfahrungen machen, Orientierung suchen. Manch einer von wagt den Schritt ins Ausland, andere suchen ihr Glück in heimatlichen Gefilden. Mit unserer Serie „Abi – und dann?“ wollen wir einigen dieser jungen Menschen aus unserem Verbreitungsgebiet auf ihrem Weg in die große weite Welt nachspüren. Eine davon ist Marion Maly aus Tischardt, die fünf Monate lang in Neuseeland bei einer sechsköpfigen Familie als Au-Pair-Mädchen arbeitete.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Region