Schwerpunkte

Region

Fahrerflucht und

04.02.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

AICHTAL-NEUENHAUS(lp). Am Freitagmorgen verursachte ein 39-jähriger Aichtaler in Neuenhaus einen Unfall. Er war infolge zu hohem Alkoholgenuss in der Ortsmitte auf die Gegenfahrbahn gekommenund dort auf einen ordnungsgemäß geparkten VW Caravelle geprallt. Der Unfall wurde von aufmerksamen Anwohnern bemerkt, die auch den Unfallverursacher sahen.

Der 39-jährige Aichtaler verständigte nach dem Unfall gleich seinen Bruder, einen 32-jährigen Stuttgarter, welcher mit dem Taxi ebenfalls an die Unfallstelle kam. Bis zum Eintreffen der Polizei hatte der 32-Jährige den Unfallverursacher überredet, die Unfallstelle zu verlassen und zu flüchten. Die Polizeibeamten trafen also zunächst nur den 32-jährigen Bruder des Unfallverursachers an. Aufgrund der Zeugenaussage war aber klar, dass der eigentliche Unfallverursacher flüchtig ging. Nach ihm wurde mit mehreren Streifen gefahndet und schließlich konnte er von den Beamten aufgegriffen und auf das Polizeirevier gebracht werden.

An der Unfallstelle verhielt sich unterdessen der Bruder des Unfallverursachers aggressiv und beleidigend gegenüber den Polizeibeamten. Dies endete darin, dass der 32-Jährige einen Beamten wiederholt tätlich angriff und dieser zu seiner Abwehr das Pfefferspray einsetzen musste. Bei den anschließenden Widerstandshandlungen verletzten sich sowohl der Beamte als auch der Beschuldigte so, dass sie in der Filderklinik ambulant behandelt werden mussten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Region