Region

Fachlehrer beklagen „Beförderungsstau“

13.08.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SPD-Landtagsabgeordneter Schmid verspricht Abhilfe

Die Fachlehrer und technischen Lehrer im Landkreis Esslingen und in Baden-Württemberg sind unzufrieden: sie stehen im Beförderungsstau.

(gew) Sie verdienen deutlich weniger als ihre „wissenschaftlichen“ Kollegen an den Grund- und Hauptschulen, Realschulen, Sonderschulen, beruflichen Schulen und Gymnasien. Dass sie dann noch zehn bis 15 Jahre auf die Beförderung in die nächsten Gehaltsstufen warten müssen, erhöht die Unzufriedenheit.

Manfred Kailuweit, Vorsitzender der Fachgruppe Fachlehrer und technische Lehrer in der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Esslingen-Nürtingen ist sauer: „Unsere Fachlehrer und technischen Lehrer arbeiten mit hohem Einsatz – meist in mehreren Fächerverbünden und gelegentlich auch als Klassenlehrer, besonders häufig an Sonderschulen. Sie engagieren sich in vielen schulischen Projekt- und Steuergruppen. Sie organisieren oftmals Maßnahmen der Berufswahlvorbereitung und führen vielfältige außerunterrichtliche Veranstaltungen durch. Die geringere Besoldung und den Beförderungsstau erleben viele als Geringschätzung ihrer Arbeit.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region