Schwerpunkte

Region

Fabelwesen verschönern Schuleingang

04.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fabelwesen verschönern Schuleingang

Krokodilius und Quendolin sind die Wände hochgegangen und den Schülern und Lehrern aufs Dach gestiegen, als sie die Grafenberger Grundschule sahen und als ihre neue Heimat aussuchten. Die beiden Fabelwesen sitzen beziehungsweise hängen nun über dem Eingang der Schule und sind farbiger Blickfang für Jung und Alt. Ihr Dasein verdanken sie der Phantasie der Kinder der 4b, die sie zusammen mit Studenten des pädagogischen Kunstseminars Kirchheim unter der Leitung von Dietrich Breunlin schufen. Zuerst machten die Kleinen eine Phantasiereise und erdachten sich ein Fabelwesen. Dann wurde ausgewählt, wer denn neuer vierbeiniger Mitschüler werden solle. Das Thema lautete: Zwei Fabelwesen sollen einander begegnen. Dazu fiel den Kindern ein, dass die tierischen Mitschüler ja die Wände hochklettern und sich auf dem Dach treffen könnten. Aus Luftballons, Zeitungspapier, Kleister und anderen Materialien stellten sie zwei Fabeltiere her, die nun in Wasserblau und Sonnengelb auf die Schule weisen. Der gelbe Quendolin stammt aus Italien und kommt vom Vesuv, hat sich auf dem Weg unter der Schweiz durchgegraben und sich das Schuldach als neues Heim ausgesucht. Krokodilius hat den weiten Weg von den Pyramiden am Nil zeitweise im Wasser verbracht und ist über Rom, München und Kohlberg nach Grafenberg gekommen. mar


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Region