Anzeige

Region

Exzellenzinitiative in Neckartenzlingen

23.03.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Erstes Arbeitstreffen des Förderprogramms für besonders begabte Schüler

NECKARTENZLINGEN (pm). Im Rahmen der Exzellenzinitiative „Leistung macht Schule“ fand am Freitagnachmittag für das Gymnasium Neckartenzlingen das erste Arbeitstreffen der Schulen und Bildungsinstitutionen vom sogenannten „Cluster Marbach“ statt, zu dem sechs Pilotschulen und zwei schulische Bildungs- und Beratungszentren gehören.

Die beteiligten Schulen wurden für die Umsetzung der Exzellenzinitiative ausgewählt und haben sich unter der Federführung des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Marbach über verschiedene Fördermöglichkeiten leistungsfähiger Schüler ausgetauscht und weitere Schritte der Umsetzung vereinbart.

Erst vor wenigen Wochen, am 30. Januar, ist die Exzellenzinitiative „Leistung macht Schule“, kurz „LemaS“, in Berlin eröffnet worden. Auch die Schulleiterin des Gymnasiums Neckartenzlingen, Barbara Teufel-Krischke, nahm an dieser Kick-off-Veranstaltung teil.

Die Bildungsministerin Johanna Wanka hat in ihrer Eröffnungsrede mit Bedauern darauf hingewiesen, dass begabte und leistungsstarke Schüler in Deutschland bisher zu wenig gefördert und gefordert werden. So hätten verschiedene internationale Bildungsstudien gezeigt, dass es in anderen Ländern deutlich mehr Spitzenschüler als in Deutschland gibt: Dänemark, Polen und Portugal haben etwa doppelt so viele Spitzenschüler, Irland und England sogar drei Mal so viele Spitzenschüler als Deutschland.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Anzeige

Region