Schwerpunkte

Region

Extremsportarten: Wer zahlt bei Unfällen?

27.08.2009 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Diskussion um Kostenübernahme durch Krankenkassen wird schon lange geführt – Im Fußball passieren die meisten Unfälle

Fallschirmspringen, Downhill, Tauchen oder Freeclimbing – um sich den Kick zu holen, nehmen immer mehr junge Menschen erhebliche Risiken in Kauf. Die Forderung, bei Verletzungen dann auch die Behandlung dem Sportler in Rechnung zu stellen, wird von Zeit zu Zeit laut. Doch ist sie durchsetzbar?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 9% des Artikels.

Es fehlen 91%



Region