Anzeige

Region

Explosives Bahnprojekt

11.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neu im Kino: „Unstoppable“ und „Einfach zu haben“

(psa) Explosive Mischungen bilden sich bei beiden Filmen, die heute im Nürtinger Kinopalast an den Bundesstart gehen. In „Unstoppable – Außer Kontrolle“, wird ein führerloser Zug immer schneller und schneller. Das Problem: Die Waggons beinhalten Tonnen von explosiven und giftigen Chemikalien. Natürlich rast der Zug auf bewohntes Gebiet zu. Die Lokführer Frank (Denzel Washington) und Will (Chris Pine) wollen den Todeszug aufhalten. Regie führte der Action-Spezialist Tony Scott. Frei ab zwölf, 95 Minuten.

Für explosiven Gesprächsstoff sorgt das Verhalten von Olive (Emma Stone) in „Einfach zu haben“, als sie einem Freund auf einer Party scheinbar hilft, seine Jungfräulichkeit zu verlieren. Dabei ist alles nur gespielt. Schnell hat sie den Ruf eines Flittchens weg. Zu Beginn genießt sie ihr Leben nach dem Motto „Ist der Ruf erst ruiniert . . .“. Insbesondere der Umgang ihrer verklemmten Mitschüler mir ihrer vermeintlich offenen Art amüsiert den Teenager. Bis ihr die Sache irgendwie über den Kopf steigt. Frei ab zwölf, 93 Minuten.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 36%
des Artikels.

Es fehlen 64%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Ein neues Auto fürs Seniorenheim

Seit einigen Tagen kann das Seniorenheim Nürtingen in der Kißlingstraße einen nagelneuen Nissan NV 200 sein Eigen nennen. Möglich gemacht haben dies mehrere Sponsoren, deren Werbung nun auf dem Auto prangt. „Für vier Jahre kann man die Werbeflächen mieten“ sagt Rudolf Friedrich, Assistent der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region