Schwerpunkte

Region

„Europa ist ein Projekt des Friedens“

15.07.2013 00:00, Von Cornelia Nawrocki — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bundestagsabgeordnete und Kandidaten von sechs Parteien des Wahlkreises Nürtingen stellten sich vor

Der Einladung der Ortsverbände von CDU, SPD und Grünen zur Podiumsdiskussion waren Bundestagsabgeordnete und Kandidaten von sechs Parteien des Wahlkreises Nürtingen gefolgt. Sie standen dem Publikum zu komplexen Themen wie unter anderem Europapolitik, Einkommens-, Finanz- und Steuerpolitik sowie Familien- und Sozialpolitik Rede und Antwort.

Die Teilnehmer an der Podiumsdiskussion in Wolfschlugen: Rainer Arnold, Renata Alt, Michael Hennrich, Moderator BM Matthias Ruckh, Claudia Haydt, Matthias Gastel und Jan Luedtke-Reißmann (von links)  cnaw
Die Teilnehmer an der Podiumsdiskussion in Wolfschlugen: Rainer Arnold, Renata Alt, Michael Hennrich, Moderator BM Matthias Ruckh, Claudia Haydt, Matthias Gastel und Jan Luedtke-Reißmann (von links) cnaw

WOLFSCHLUGEN. Etwas enttäuscht zeigten sich die Organisatoren der Veranstaltung über die eher bescheidene Resonanz. Knapp 50 Besucher hatten sich am Freitagabend auf den Weg in die Aula der Grundschule gemacht. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde aller Parteienvertreter eröffnete Jan Lüdtke-Reißmann (Piratenpartei) die Diskussion, die von Wolfschlugens Bürgermeister Matthias Ruckh moderiert wurde. Europa sei bislang ein Projekt der Staaten und nicht eines der Bürger, kritisierte er. „Wir Piraten sagen, wichtig sind eine europäische Verfassung und ein Parlament, das wirklich Einfluss nehmen kann.“ Auch über die Schuldenpolitik der EU äußerte er sich besorgt. Die öffentliche Hand dürfe sich nicht verschulden, sagte er. „Uns drohen Verhältnisse wie in Griechenland“, so seine Befürchtung. Davon ist auch Claudia Haydt (Linke) überzeugt. Um ein stabiles Europa zu erreichen, bedürfe es auch einer für alle Staaten ausgewogenen Fiskal- und Sozialpolitik, ist die Überzeugung von Matthias Gastel (Grüne). Dazu gehöre für ihn auch die Beseitigung der hohen Jugendarbeitslosigkeit in vielen europäischen Ländern. Er forderte eine europäische Bankenaufsicht, die das Recht habe, durchzugreifen und die zudem unter die Kontrolle des EU-Parlaments gestellt werden müsse. „Banken müssen bei Fehlspekulationen kaputtgehen können“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Region