Anzeige

Region

Etliche Pfarrstellen fallen weg

19.03.2018, Von Thomas Krytzner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Personalmangel sorgt für Kürzungen im evangelischen Kirchenbezirk Nürtingen – Kirche plant für die Zeit bis 2024

Keine himmlischen Aussichten für die evangelischen Kirchgemeinden im Bezirk Nürtingen. Fehlende Pfarrer stellen die Kirche vor größere Herausforderungen. An der Bezirkssynode stellten die Mitglieder die Weichen für den Pfarrplan 2024.

Die Begeisterung für den Pfarrplan 2024 hielt sich an der Bezirkssynode in Unterensingen in Grenzen. Foto: Krytzner

UNTERENSINGEN. Dekan Michael Waldmann, der gemeinsam mit Dieter Oehler der Bezirkssynode Nürtingen vorsitzt, machte deutlich: „Wenn in ein paar Jahren 100 Pfarrer in den Ruhestand gehen, folgen nur 45 nach.“ Grund dafür sei das schwindende Interesse an theologischen Berufen.

Gab es vor einigen Jahren noch zu wenig Stellen für die angehenden Geistlichen, dreht sich das Verhältnis in naher Zukunft um. „Die Stellen können nicht mehr besetzt werden.“ Dies betreffe aber nicht nur Nürtingen und Umgebung, sondern sei ein Problem in ganz Baden-Württemberg. Die evangelische Landeskirche will dem drohenden Personalmangel entgegenwirken und hat bei den Kirchgemeinden Pfarrpläne eingefordert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Region