Schwerpunkte

Region

Esslinger Kreisdiakonieverband kämpft mit Projekt gegen Wohnungsnot

09.07.2022 05:30, Von Cornelia Wahl — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit dem Projekt „Stark-ES“ will der Kreisdiakonieverband im Landkreis Esslingen Vermittler zwischen Vermietern und Mietern in schwieriger Situation sein.

Sie stellten das Projekt „Stark-ES“ vor: Friederike Kenner und Reinhard Eberst. Foto: Wahl
Sie stellten das Projekt „Stark-ES“ vor: Friederike Kenner und Reinhard Eberst. Foto: Wahl

Wer heutzutage eine Bleibe hat, die angemessen und bezahlbar ist, kann sich glücklich schätzen. Immer öfter aber müssen auch Alleinerziehende oder Familien in äußerst beengten und ungeeigneten Wohnverhältnissen leben oder gar in städtischen Notunterkünften untergebracht werden, wie Friederike Kenner, Verantwortliche für das Projekt „Stark-ES“ weiß.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit