Region

„Es ist ein gutes Miteinander“

14.10.2019 00:00, Von Thomas Krytzner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Freilichtmuseum gepflanzt: Streuobstsorte des Jahres ist der „Öhringer Blutstreifling“

Landrat Heinz Eininger (links) beim Zuschütten des Pflanzlochs Foto: Krytzner
Landrat Heinz Eininger (links) beim Zuschütten des Pflanzlochs Foto: Krytzner

BEUREN. Seit 17 Jahren kommt im Museumsdorf jedes Jahr ein Obstbaum zu den bestehenden 500 alten Streuobstbäumen dazu. Rückblickend stifteten Vertreter der Kreisverbände Esslingen und Nürtingen der Obst- und Gartenbauvereine (KVO) im Wechsel bisher sieben Apfelsorten, sechs Birnenbäume, drei Kirschsorten und einen Zwetschgenbaum. Jetzt kam am Wochenende eine rund 90 Jahre alte Apfelsorte dazu.

Der „Öhringer Blutstreifling“, wie dieser Zufallssämling genannt wird, stand als Ursprungsbaum 1929 in Öhringen-Unterohrn. Die mittelgroßen Bäume haben eine hochgewölbte Krone mit wenig verzweigten Fruchtästen. Die roten Äpfel mit den dunkleren, namensgebenden Streifen sind jeweils im Oktober reif und können bis zum April des Folgejahres gelagert werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region