Region

"Es gibt Raum für Verbesserung"

11.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Neuffener Realschulrektor Hoffmann zur PISA-Studie

NEUFFEN. Florian Schwarz, Daniel Meyer und Samuel Kleinschmidt aus der Klasse 8c der Realschule Neuffen haben für „Zeitung in der Schule“ ihren Rektor Werner Hoffmann (Privat-Bild) zur aktuellen PISA-Studie befragt. Hier das Interview.

nHallo Herr Hoffmann, hat Sie das Ergebnis der PISA-Studie überrascht?

Eigentlich nicht! Baden-Württemberg ist weiterhin in der Spitzengruppe zu finden. Ich denke, dass die Ausbildung der Lehrer in Baden-Württemberg auf einem hohen Niveau liegt. Der erste Platz von Sachsen erklärt sich meiner Meinung nach aus landespolitischen Besonderheiten. Die PISA-Studie hat aber allen Ländern gezeigt, dass es noch Raum für Verbesserung an unserem Schulsystem gibt.

nGlauben Sie, dass das Ergebnis der PISA-Studie durch den Ausfall von Unterrichtsstunden beeinflusst wurde?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Region