Schwerpunkte

Region

Es bleibt bei Tempo 40 in Kohlberg

31.05.2022 05:30, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat nach einer Petition und einer Klage der Initiative „Verkehrsfluss statt Tempolimits – Freie Fahrt fürs Ländle“ ein Urteil getroffen. Das Landratsamt Esslingen ordnet das Tempolimit eigenständig unter Ausübung des zustehenden Ermessens an.

Es ist nicht zu übersehen, dass in der Ortsdurchfahrt in Kohlberg nur noch eine Höchstgeschwindigkeit von 40 erlaubt ist. Foto: Sander
Es ist nicht zu übersehen, dass in der Ortsdurchfahrt in Kohlberg nur noch eine Höchstgeschwindigkeit von 40 erlaubt ist. Foto: Sander

KOHLBERG. In der Kohlberger Ortsdurchfahrt stehen seit Mitte 2019 Verkehrsschilder zum Tempolimit 40. Die Initiative „Verkehrsfluss statt Tempolimits – Freie Fahrt fürs Ländle“ hatte dagegen eine Petition eingereicht und geklagt. Die Anfechtungsklage gegen Tempo 40 schien zunächst erfolgreich mit einem noch nicht rechtskräftigen Urteil des Verwaltungsgerichts gegen diese Maßnahme, aber das von den Kohlbergern gewünschte Tempo 40 kommt trotzdem. Das Verwaltungsgericht hat mit dem Urteil vom 4. Mai die „Aufhebung der Tempo 40-Verkehrszeichen“ gerichtlich angeordnet. Die Schilder wurden noch nicht abgebaut, weil das Urteil noch nicht rechtskräftig war. Bürgermeister Rainer S. Taigel antwortete auf die Nachfrage unserer Redaktion, dass es sich um ein noch laufendes Verfahren handle, zu dem er darum nichts sagen könne, zumal die Gemeinde Kohlberg lediglich Prozessbeteiligte ist bei der Klage gegen das Land Baden-Württemberg, vertreten durch das Landratsamt Esslingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit