Region

Erweiterung der Rohräckerschule eingeweiht

28.01.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bis 2017 dauert Generalsanierung der Schule noch

ESSLINGEN (pm). Am Freitag konnten Landrat Heinz Eininger und Ulrich Mathes, Schulleiter der Schule für Geistigbehinderte, von Architekt Karl-Heinz Schöllkopf den symbolischen Schlüssel für das neue Erweiterungsgebäude der Schule für Geistigbehinderte und die sanierte Turnhalle entgegennehmen. „Mit der heutigen Einweihung ist der erste Meilenstein der Generalsanierung erreicht. Die Entwicklung der Schülerzahlen zeigt, dass wir trotz der politischen Diskussion um Inklusion und Wahlfreiheit der Eltern mit unserem Sonderschulangebot richtig liegen“, sagte Eininger.

Die Investition betrug insgesamt 6,5 Millionen Euro. Die Investition für die Generalsanierung wird über 42 Millionen Euro betragen. Das zweigeschossige Erweiterungsgebäude wird von der Schule für Geistigbehinderte genutzt. Es hält sechs Klassenräume sowie Gruppenräume und Teeküchen bereit.

Das neue Gebäude trägt wesentlich zur Entlastung der akuten Raumnot insbesondere im Bereich der Schule für Geistigbehinderte bei. Hier stiegen in den letzten vier Jahren die Schülerzahlen von 123 auf 151 Schüler. Die Generalsanierung dauert vermutlich bis 2017.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Region