Anzeige

Region

Erste Vorbereitungen für die Neugestaltung der Ortsmitte in Frickenhausen

23.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aufmerksamen Beobachtern ist es in den letzten Tagen aufgefallen: In Frickenhausen zwischen Mittlerer Straße und Unterer Straße wurden Gräben ausgehoben. Dass es sich dabei noch nicht um den Baubeginn für die Ortsmitte handeln kann, erkannte allerdings auch der Laie. Der Bagger ist zu klein, um eine große Baugrube auszuheben. „Bei den Erdarbeiten handelt es sich um vorbereitende Untersuchungen für die neue Ortsmitte“, teilte Bürgermeister Blessing auf Nachfrage mit. Zunächst untersuchten Geologen mit Rammbohrungen den Untergrund und jetzt sei ein Schürfgraben ausgehoben worden, um zu prüfen, ob bei den Bauarbeiten mit archäologischen Funden zu rechnen sei. Entstehen soll auf der seit vielen Jahren brach liegenden Fläche ein neues Ortszentrum mit mehreren Wohn- und Geschäftsfhäusern. Vorgesehen, so Simon Blessing, sei eine Tiefgarage mit 100 Stellplätzen. Und in einem der Gebäude soll auch ein Gastronomiebetrieb einziehen mit Biergarten beziehungsweise Außenbewirtschaftung auf dem Rathausplatz. Der Baubeginn, so Blessing, stehe noch nicht fest. Derzeit so der Bürgermeister, werde der städtebauliche Vertrag ausgearbeitet und es werde abgeklärt, mit welchen Sanierungsmitteln die Gemeinde beziehungsweise der Investor rechnen könnten. Blessing geht davon aus, dass in den Sommerferien das Baugesuch eingereicht werden kann. ali/Foto: Holzwarth

Region

Zum Junior Ranger ausgebildet

Zwei Jugendliche sind ab sofort ausgewiesene „Junior Ranger im Biosphärengebiet Schwäbische Alb“. Die jungen Leute haben an allen drei Bausteinen des Programms „Junior Ranger“ der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamts und des Naturschutzzentrums Schopflocher Alb teilgenommen. Nach einem…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region