Anzeige

Region

Erste Bilanz der Altersmedizin

17.01.2018, Von Roland Kurz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ruiter Klinik-Abteilung nach wenigen Tagen voll belegt – Personalmangel bremst Ausbau

Nur wenige Tage nach der Eröffnung war die neue Station Altersmedizin an der Ruiter Medius-Klinik voll belegt. „Die große Nachfrage zeigt, dass es höchste Zeit war, eine spezielle Klinik für ältere Menschen einzurichten“, sagt Chefarzt Rom Andrej Zeyfang. Bisher kann er 15 Betten belegen, für die Ausweitung auf 20 Betten ist er noch auf der Suche nach Personal.

Oberärztin Monika Doufrain kümmert sich um eine Patientin auf der neuen Station Altersmedizin in der Ruiter Klinik. Foto: Bulgrin

Der Altersdurchschnitt von Zeyfangs Patienten liegt bei 84 Jahren, der älteste bislang war 97. Oberschenkelhalsbruch ist ein typischer Grund, warum die Patienten in die Klinik kommen, aber in der Regel bringen alte Menschen eine Reihe von Nebendiagnosen mit: Bluthochdruck, Herzinsuffizienz, Diabetes, Anzeichen von Verwirrtheit, Mangelernährung. Genau das ist der Grund, weshalb die Akut-Geriatrie eingerichtet worden ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Region