Schwerpunkte

Region

Ersbergschüler kletterten in Heilbronn während eines Wochenendes

15.06.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ersbergschüler kletterten in Heilbronn während eines Wochenendes

Ersbergschüler aus Nürtingen kletterten während eines Wochenendes in Heilbronn an einer Kletterwand in der Kletterarena. „Klettern ist Vertrauenssache“, sagte eine Lehrerin, während sie an der 18 Meter hohen Kletterwand hing - am anderen Ende des Seils sicherte sie ein 13-jähriger Schüler. Doch nicht nur zwischen Lehrer und Schüler herrschte dieser Zusammenhalt am Kletterwochenende. Schüler, die immer wieder Misserfolge in der Schule erfahren oder eine Randstellung in der Klasse haben, werden hier von ihren Mitschülern zu Höchstleistungen angespornt, um schließlich einen „Fingerabdruck an der Decke“ zu hinterlassen. Einen Fingerabdruck, der von Mut, Überwindung und Teamgeist zeugt. Diese Erfahrung machten 18 Siebtklässler, ein Erstklässler und sieben Betreuer der Ersbergschule. Obwohl der Großteil der Schüler schon Klettererfahrungen sammeln konnte, ist das Event „Kletterarena“ immer wieder ein besonderes Erlebnis. Ein Teilnehmer: „Der Funke der Begeisterung für diese Sportart ist schon auf die Eltern übergesprungen. Ohne deren tatkräftiges Engagement und ihre finanzielle Unterstützung wäre der Aufenthalt mit dieser Teilnehmerzahl nicht möglich gewesen.“ Und auf der Rückfahrt, als sich die Emotionen langsam legten, hörte man: „Wann kommen wir wieder hierher?“ s


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region