Schwerpunkte

Region

Erkenbrechtsweiler setzt auf Nachhaltigkeit

22.04.2006 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei der Erschließung des Neubaugebietes „Zapfenäcker“ geht man neue Wege: Auf jedem Grundstück Zisterne zur Brauchwassernutzung

ERKENBRECHTSWEILER. Die Albgemeinde Erkenbrechtsweiler geht bei der Erschließung des Baugebietes „Zapfenäcker“ neue, zukunftsweisende Wege. Die Planung setzt ganz bewusst auf Nachhaltigkeit. Auf jedem Grundstück wird bereits bei der Erschließung eine Zisterne zur Brauchwassernutzung eingebaut. Außerdem sind fast alle Gebäude nach Süden ausgerichtet, um den Bauherren eine optimale Solarnutzung zu ermöglichen. „Wir schaffen ein zukunftsorientiertes Wohngebiet für junge Familien“, nennt Bürgermeister Roman Weiß die Zielrichtung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Region

Kreis bezuschusst Erlebnisfeld Heidengraben

Esslinger Kreisräte stimmen Förderung mit 100 000 Euro zu – Mit verkehrlicher Infrastruktur stehen weitere Kosten für den Kreis an

Der Landkreis Esslingen beteiligt sich mit einem einmaligen Investitionskostenzuschuss in Höhe von 100 000 Euro am…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region