Schwerpunkte

Region

Erdrutsch blockiert Neuffener Steige – Straße bis Juli gesperrt

07.06.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die starken Regenfälle der vergangenen Tage haben auch an den Albaufstiegen ihre Spuren hinterlassen: Die Neuffener Steige ist seit dem Wochenende wegen eines Erdrutsches gesperrt. Der Aufstieg am Ende des Neuffener Tals wird voraussichtlich bis zum 5. Juli geschlossen bleiben, bestätigte der Leiter des Straßenbauamts im Landkreis Esslingen, Thorsten König, auf Nachfrage unserer Zeitung. Dabei sei die Steige gleich an zwei Stellen betroffen: Im unteren Teil des Albaufstiegs sei ein Teil des Hangs weggeschwemmt worden, im oberen Teil der Steige hat ein Erdrutsch die Fahrbahn blockiert. „Der Hang muss nun gesichert werden“, so König. Dafür müsse das Geröll weggeschafft und ein geologisches Gutachten erstellt werden. Erst dann könne man die eigentlichen Sanierungsarbeiten planen und angehen. Obwohl die Neuffener Steige bis Anfang Juli gesperrt bleibt, ist sie verglichen mit anderen von Hochwasser oder Starkregen betroffenen Straßen relativ glimpflich davongekommen. So ist die Neidlinger Steige nach einem Erdrutsch ebenfalls gesperrt und zwar bis voraussichtlich zum 17. Juli. Dort blockieren überdies noch umgestürzte Bäume die Fahrbahn. Noch schlimmer hat es die Plochinger Steige getroffen – dort sind Teile der Fahrbahn mit abgerutscht. Der Verkehr auf dieser Straße soll über eine Ampelanlage geregelt werden – bis über die Sanierung entschieden ist. In Neuffen dürfte der Verkehr bereits deutlich früher wieder rollen. Wann genau, hänge auch davon ab, wie schnell die Bauunternehmen für die Arbeiten zur Verfügung stehen, so König. psa/Foto: jh

Region