Anzeige

Region

Er hat sich einen guten Namen gemacht

26.01.2018, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bempflingens Bürgermeister Bernd Welser wurde am Mittwochabend für eine zweite Amtsperiode im Amt vereidigt

Die Bempflinger honorieren die Arbeit ihres Bürgermeisters. Schon bei der Wahl ohne Gegenkandidaten durfte sich Amtsinhaber Bernd Welser über eine unerwartet hohe Wahlbeteiligung von fast 40 Prozent freuen. Und auch bei der Vereidigung auf seine zweite Amtsperiode am Mittwochabend im Dorfgemeinschaftshaus waren die 180 Plätze restlos besetzt.

Bempflingens Bürgermeister Bernd Welser (rechts) wurde von seinem Stellvertreter Jens Hartlieb (links) auf eine zweite Amtsperiode vereidigt. ug

BEMPFLINGEN. Jens Hartlieb, Gemeinderat und stellvertretender Bürgermeister, nahm Welser den Amtseid ab. Zuvor hatte er zahlreiche Gäste begrüßt, darunter Landrat Heinz Eininger, der die Ernennungsurkunde mitgebracht hatte, die Bundestagsabgeordneten Renata Alt, Nils Schmid und Matthias Gastel, Bempflinger Gemeinderäte, viele Bürgermeister der Nachbargemeinden, Vertreter der Wirtschaft und des Handels, der Kirchen, von Grundschule und Kindergärten und nicht zuletzt die Bürgerschaft.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Region

Zebrastreifen mit kurzer Haltbarkeit

Die Gemeinde Neckartailfingen wollte den Schulkindern etwas Gutes tun – Einige sprechen aber von einem Schildbürgerstreich

Es gibt Zebrastreifen, die für immer berühmt sind – so wie der Straßenübergang, über den die Beatles auf dem Cover des 1969…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region