Region

Er erkannte sie am Schuheklappern

05.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Eheleute Quast aus Altenriet feierten diamantene Hochzeit

ALTENRIET (pm). Das seltene Fest der diamantenen Hochzeit durften kürzlich Rebekka und Daniel Quast in Altenriet begehen. Am 26. November 1948 schlossen die beiden den Bund fürs Leben und sind damit über 60 Jahre verheiratet.

Daniel Quast wurde 1924 in Alexandrowka im damaligen Bessarabien geboren. Als er 1946 aus amerikanischer Gefangenschaft entlassen wurde, fand er seine Familie mit Hilfe des Roten Kreuzes in Altenriet wieder und musste erfahren, dass der Vater in Polen gefallen war. Der junge Mann kam zusammen bei seiner Mutter im Gässle unter. Dort lernte er Rebekka Rath, Jahrgang 1925, kennen, die wie er aus Bessarabien stammte. Die Wirren des Krieges hatten auch sie mit ihrer Familie nach Altenriet geführt. Auf dem Weg zur Arbeit bei der Spinnerei Gminder in Neckartenzlingen musste sie immer an seinem Haus vorbei. „Da habe ich sie schon immer am Geklapper der Schuhe erkannt“, erinnert sich der Jubilar. 1948 gaben die beiden einander das Versprechen fürs Leben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Region

Das Rathaus wird gebaut

Unterensinger Gemeinderat fasst Baubeschluss für Neubau und Freiflächen – Verwirrung um die Abstimmung

Die Erweiterung des Unterensinger Rathauses ist eines der großen Themen im Kommunalwahlkampf. Die Kosten des Gebäudes werden stark kritisiert. In der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region