Schwerpunkte

Region

Epileptiker schildern ihre

16.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (le). Die Journalistin Susanne Rudolph hat zusammen mit den Mitgliedern vom Ulmer Treffpunkt für Jugendliche und junge Erwachsene mit Epilepsie das Buch Ein beinahe fast normales Leben geschrieben. Das Buch fasst Erfahrungsberichte von 15 jungen an Epilepsie erkrankten Menschen zusammen. Darunter ist auch ein Bericht einer jungen Frau aus Nürtingen, die diese Gruppe in Ulm regelmäßig besucht. Das Büchlein richtet sich vor allem an all jene Menschen, die nichts mit der Krankheit zu tun haben. Ihnen bietet das Buch nun die Möglichkeit, die Betroffenen besser zu verstehen.

Manche der Texte sind nüchterne Berichte aus dem Alltag, andere wiederum fantasievolle Geschichten. Einige der Beteiligten teilen sich dem Leser in lyrischer Form mit. So steht in dem Gedicht Gedanken in der Nacht: Ich kann nichts außer Dunkles sehen/wie soll mein Leben weiter gehen?/Der Tod soll kommen auf leisen Sohlen/und mich ganz langsam zu sich holen. Das Redigieren habe sie auf ein Minimum beschränkt, um Tonfall und Empfinden jedes Erfahrungsberichts zu wahren, so Susanne Rudolph. Das Buch können Interessierte kostenlos per E-Mail unter info@junger-treffpunkt-epilepsie.de bestellen. Bitte unter Betreff Buchbestellung Epilepsie angeben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Region