Schwerpunkte

Region

Entwicklungsschub für junge Leute

17.08.2012 00:00, Von Roland Kurz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreisjugendring Esslingen betreut FSJ-Stellen und Bundesfreiwillige – Einsatz in Jugendhäusern und bei Ganztagsbetreuung

Nach der Schule gleich auf die Universität und weiterbüffeln? Das behagt vielen jungen Menschen nicht. Manche Jugendliche lockt die weite Welt. Andere suchen sich eine sinnvolle Beschäftigung und leisten ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ab oder melden sich zum Bundesfreiwilligendienst. Der Kreisjugendring (KJR) betreut etwa 70 FSJ-Stellen und derzeit 17 „Bufdis“.

In Seminaren werden die Freiwilligen auf ihren Dienst vorbereitet. Hier ein erlebnispädagogischer Tag zu den Themen Selbsterfahrung und gruppendynamische Prozesse. „Bufdi“ Jasmin Haller klettert über die Holzstangen.  Foto: e
In Seminaren werden die Freiwilligen auf ihren Dienst vorbereitet. Hier ein erlebnispädagogischer Tag zu den Themen Selbsterfahrung und gruppendynamische Prozesse. „Bufdi“ Jasmin Haller klettert über die Holzstangen. Foto: e

Die Jugendhäuser des KJR sind ein Einsatzort für die freiwilligen Helfer, andere sind in der Ganztagsbetreuung an Schulen aktiv oder werden als Schulbegleiter für behinderte Kinder eingesetzt. Der Kreisjugendring hat mit dem Landkreis einen Vertrag und kümmert sich auch um die Freiwilligen, die bei anderen Trägern arbeiten. Seit April sitzt deshalb Manuela Maier als Freiwilligen-Beauftragte auf der KJR-Geschäftsstelle in Wendlingen. Sie organisiert die vorgeschriebenen 25 pädagogischen Begleittage, bei denen die Freiwilligen eine Jugendleiter-Ausbildung machen. Auch Schulungen im Bereich Hygiene gehören dazu und am Ende die Studienberatung. „Die Jugendlichen wissen oft gar nicht, welche Studiengänge es im sozialen Bereich gibt“, sagt Maier.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region