Anzeige

Region

Entscheidung zu Nahwärmenetz vertagt

09.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wolfschlüger Gemeinderat diskutierte über Quartierskonzept und mögliches Blockheizkraftwerk

WOLFSCHLUGEN (ae). Bürgermeister Matthias Ruckh gab in der der vergangenen Sitzung des Gemeinderats bekannt, dass kürzlich der neu gestaltete Pausenhof eingeweiht wurde. Er dankte an dieser Stelle besonders dem Förderverein der Grundschule Wolfschlugen, der aufgrund seines großen Engagements die enorme Summe von 60 000 Euro eingenommen und die Ausschreibung begleitet hat.

Schlechte Nachrichten hatte der Bürgermeister in Sachen Werkrealschule: An der Friedrich-Schiller-Schule in Neuhausen wird es im kommenden Schuljahr keine neue Eingangsklasse geben. Aufgrund der geringen Anmeldezahlen mit nur zwölf Anmeldungen wird es keine Werkrealschule mehr in Neuhausen geben. Die angemeldeten Schüler werden entweder die Realschule oder eine andere Werkrealschule in der Umgebung besuchen. Diese Veränderung ist darauf zurückzuführen, dass ab dem Schuljahr 2016/2017 an den Realschulen auch der Werkrealschulabschluss gemacht werden soll.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Region

Die Kirche im Dorf gelassen

Die Pfarrer Peter Schaal-Ahlers und Søren Schwesig sorgen als „Die Vorletzten“ für herzhaftes Gelächter in Altdorf

Bei den Altdorfer Tagen traten am Mittwoch in der Gemeindehalle zwei Pfarrer mit einem ungewöhnlichen Programm auf. Statt Andachten gab es…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region