Region

Entlang der Blauen Mauer

18.06.2012, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zweite Biosphärenwoche gestartet: 130 Möglichkeiten, Natur und Menschen zu verbinden

Für die Kinder ein echtes Erlebnis war das Ziegenfest in Kohlberg. Foto: Holzwarth
Für die Kinder ein echtes Erlebnis war das Ziegenfest in Kohlberg. Foto: Holzwarth

Naturschutz und Mensch – nicht immer ließ sich das in der Vergangenheit unter einen Hut bringen. Im Biosphärengebiet Schwäbische Alb hat man sich deshalb auf einen neuen Weg gemacht, der die Erhaltung einer unverwechselbaren Kulturlandschaft mit dem wirtschaftenden Menschen auf neue Weise zu verknüpfen sucht. Wie das gelingen kann, zeigt die Biosphärenwoche, die am Samstag im Freilichtmuseum Beuren offiziell gestartet wurde. Bei 130 verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen können Besucher das große Schutzgebiet mit allen Sinnen erleben. Besonders „Entlang der Blauen Mauer“, eine gemeinsame Initiative von Owen, Beuren, Neuffen und Kohlberg, stand dabei im Mittelpunkt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Region