Region

„Endlich was für Männer“

11.02.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Evangelische Bildungswerk im Landkreis Esslingen stellt sein neues Halbjahresprogramm vor

„Endlich was für Männer“ steht auf den blauen Bierdeckeln, die das Evangelische Bildungswerk im Landkreis Esslingen in Großauflage hat drucken lassen. Sie werben für Angebote mit Bogenschießen, Klettern, Wandern und Kartenspiel. Im neuen Halbjahresprogramm gibt es aber auch wieder theologisch und politisch schwerwiegendere Themen.

(pd) Wenn Günter Banzhaf am 1. April in der „Kirchheimer Reihe“ über Dietrich Bonhoeffer spricht, ist das zugleich eine Reisevorbereitung: Im Herbst lädt das Evangelische Bildungswerk zu einer siebentägigen Bustour auf den Spuren von Dietrich Bonhoeffer und Maria von Wedemeyer ein.

Kurz vor der Europawahl spricht der Theologe und Journalist Andreas Malessa bei „Klartext unterwegs“ am 6. Mai in Oberesslingen über christliche Verantwortung und nimmt das Programm der AfD unter die Lupe. Wer die Wahlkandidaten näher kennenlernen will, kann das am 14. Mai im Salemer Pfleghof in Esslingen. Die Befragung wird vom UNO-Korrespondenten Andreas Zumach aus Genf geleitet. Zu ihr laden das Friedensbündnis Esslingen, die Katholische Erwachsenenbildung und das Evangelische Bildungswerk gemeinsam ein, denn wieder sind viele Angebote des 100-seitigen Programmhefts ein Werk bewährter Partner.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Region

Schwabenstreich oder verspäteter Aprilscherz?

Sozusagen über Nacht sei in der Blumenstraße in Bempflingen eine Halteverbots-„Allee“ in die Höhe geschossen, die nicht nur unter den Anwohnern für heftige Lachattacken gesorgt haben soll, wie unsere Leserin Uschi Stecher schreibt, und zum Beweis für den Schilderwald ein Foto mitschickt. Dabei gehe…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region