Schwerpunkte

Region

Ende der Milchkühe in Schlaitdorf

09.08.2021 05:30, Von Gabriele Böhm — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zwei Nebenerwerbslandwirte geben notgedrungen die letzte verbliebene Milchwirtschaft im Ort auf.

Erwin Fritz (links) und sein Vetter Adolf Schlecht ziehen in ihrem Stall in Schlaitdorf nur noch Jungbullen und Färsen auf. Foto: Böhm
Erwin Fritz (links) und sein Vetter Adolf Schlecht ziehen in ihrem Stall in Schlaitdorf nur noch Jungbullen und Färsen auf. Foto: Böhm

SCHLAITDORF. Die Milchviehhaltung als Nebenerwerb hatte Tradition in der Familie von Erwin Fritz (69) und Adolf Schlecht (68). Die beiden Vettern haben 1982 den Hof in dritter Generation übernommen. Doch in diesem Sommer war Schluss mit frischer Milch. Mit Liesel und Lore verließen die letzten Milchkühe den Ort Schlaitdorf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit