Anzeige

Region

Elf Monate Wartezeit für ein Visum

21.06.2018, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Landwirte tun sich zunehmend schwerer bei der Suche nach Erntehelfern – Rammerthof benötigt 400 Saisonarbeitskräfte pro Jahr

Schon seit Jahren nimmt die Zahl der Erntehelfer ab. Das geht aus den Zahlen hervor, die das Statistische Bundesamt vermeldet: Gab es im Jahr 2010 in Deutschland noch 330 500 Saisonarbeitskräfte, waren es im Jahr 2016 nur noch 286 300.

Die Erntehelfer auf dem Berghof in Deizisau versammeln sich nach der Mittagspause zum Nachmittagseinsatz. pd

KREIS ESSLINGEN. Auf 63 Erntehelfer aus Bosnien hat Guido Henzler, Geschäftsführer von Henzler Früchte mit Sitz in Nürtingen-Raidwangen, für dieses Jahr gehofft. Noch vor Weihnachten hat er sie beantragt, doch sie können nicht kommen. „Sie müssten elf Monate auf ihr Visum warten“, sagt Guido Henzler. Die Deutsche Botschaft in Sarajevo habe viel zu wenig Personal. Auch in die Ukraine hat Guido Henzler seine Fühler ausgestreckt und erwartet in einem Monat erstmals ukrainische Studenten bei sich. Rund 400 Saisonarbeitskräfte braucht Henzlers Rammerthof übers Jahr. Es beginnt mit zehn oder 15 Helfern im Januar. Die Spitze wird Mitte Juni mit 180 Helfern erreicht, wenn Erdbeeren und Spargel zugleich geerntet werden. Ende Juli geht der Bedarf auf 80 bis 100 Leute zurück, im November sind dann noch 20 übrig.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Region