Schwerpunkte

Region

Eine Fußgängerampel soll’s richten

27.07.2017 00:00, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Immer wieder stockt der Verkehr an der Kreuzung vor dem Neuffener Rewe-Markt – Diskussion über Ampelschaltung

Wie kann der Verkehrsfluss im Oberen Graben verbessert werden, vor allem an der Kreuzung vor dem Lebensmittelmarkt? Mit dieser Frage beschäftigte sich der Neuffener Gemeinderat am Dienstagabend. Insbesondere Fußgänger, die über den Zebrastreifen gehen, sorgen dort mitunter für Rückstaus.

Ampel statt Zebrastreifen – an der Kreuzung Oberer Graben/Paulusstraße soll so der Verkehrsfluss verbessert werden, Foto: Holzwarth
Ampel statt Zebrastreifen – an der Kreuzung Oberer Graben/Paulusstraße soll so der Verkehrsfluss verbessert werden, Foto: Holzwarth

NEUFFEN. Der Gemeinderat beschäftigte sich am Dienstagabend erneut mit der Verkehrssituation an der Kreuzung Oberer Graben/Paulusstraße. Bereits in seiner Junisitzung hatte das Gremium sich mit der Verkehrsuntersuchung auseinandergesetzt. Damals hatte die Präsentation jedoch mehr Fragen als Antworten aufgeworfen. Deshalb hatte der Gemeinderat eine weitere Untersuchung in Form einer Simulation in Auftrag gegeben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Region