Schwerpunkte

Region

Eine Farbspur gegen das Vergessen

15.10.2009 00:00, Von Jürgen Holzwarth — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum Gedenken an die NS-Verbrechen in Grafeneck führt die „Spur der Erinnerung“ nach Stuttgart

Grafeneck ist ein Ort ländlicher Idylle zwischen Gomadingen und Münsingen auf der Schwäbischen Alb. Vor 70 Jahren allerdings war dieser Ort Schauplatz grausamer Verbrechen, die es in der NS-Zeit bekanntermaßen des Öfteren gab. In Grafeneck wurden ab Oktober 1939 rund 11 000 kranke und behinderte Menschen von den Nazis ermordet, weil sie „ein unwertes Leben führten“. Diese Euthanasie-Morde gingen als einer der dunklen Flecke in die deutsche Geschichte ein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Region