Schwerpunkte

Region

Einbruch bei Steuereinnahmen

16.09.2009 00:00, Von Ralph Gravenstein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bempflingen reduziert Haushaltsvolumen deutlich – Keine neuen Schulden

Es sind harte Zeiten für die Hüter der Gemeindekassen: Und wie vielerorts muss auch in Bempflingen der Gürtel angesichts wegbrechender Steuereinnahmen enger geschnallt werden.

BEMPFLINGEN. So war es für Kämmerer Albrecht Weber sicherlich auch kein Vergnügen, den Gemeinderat in seiner Sitzung am Montagabend um die Zustimmung zum aktuellen Nachtragshaushalt zu bitten, die er gleichwohl einstimmig erhielt.

Das nachgebesserte Zahlenwerk für 2009 sieht demnach vor, den Verwaltungshaushalt um 152 500 Euro oder 2,25 Prozent zu reduzieren. Schuld seien hieran hauptsächlich geringer ausfallende Steuereinnahmen aus Gewerbe- und Einkommensteuer. Hinzu seien Mehrausgaben gekommen, sodass 174 500 Euro weniger als vorgesehen dem Vermögenshaushalt zugeführt werden können. Dieser muss um 286 783 Euro oder 21,73 Prozent gekürzt werden, nicht nur wegen der geringeren Zuführungsrate von 285 000 Euro, sondern auch wegen vorläufig noch nicht realisierter Grundstückserlöse.

Mehrausgaben fielen zudem für die Auswechslung der Wasserleitung in der Nürtinger Straße an, hingegen wurde der Planansatz für das Bildungszentrum Auf Mauern reduziert. „Realistisch betrachtet ist bei diesem Vorhaben ein Baubeginn in diesem Jahr nicht mehr zu erwarten“, so Webers Begründung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region