Schwerpunkte

Region

Ein Viertel weniger Salz gebraucht

08.05.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bilanz des Winterdienstes – Landkreise Esslingen und Göppingen kooperieren seit zehn Jahren

Der vergangene Winter war, was den Salz- und Soleverbrauch anbelangt, um die Straßen befahrbar zu halten, ein unterdurchschnittlicher. 25 Prozent weniger Salz und 43 Prozent weniger Sole als im Schnitt wurde von den Straßenmeistereien in den beiden Landkreisen Esslingen und Göppingen benötigt.

(la) Zehn Salzhallen werden von den beiden Landkreisen gemeinsam betrieben. In Aichtal-Aich dankten die Landräte Heinz Eininger und Edgar Wolf nun zum Abschluss der Wintersaison den versammelten Mitarbeitern der Straßenmeisterei Kirchheim stellvertretend für alle Mitarbeiter der Straßenmeistereien für den geleisteten Winterdienst.

Die insgesaamt knapp 110 Beschäftigten der drei Straßenmeistereien in Deizisau, Kirchheim und Geislingen haben ein 1151 Kilometer umfassendes Streckennetz mit Kreis-, aber auch mit einigen Kilometern Bundes- und Landesstraßen im Winter für den Straßenverkehr freigehalten. Die landesweit einmalige Kooperation der beiden Landkreise bei der gesamten Straßenbauverwaltung, zu der auch der Winterdienst gehört, besteht seit nunmehr zehn Jahren.

Benötigt wurden heuer 11 592 Tonnen Salz und 384 900 Liter Sole. Im Winter 2013/14 waren es 3831 Tonnen Salz und 431 000 Liter Sole gewesen, im Winter 2012/13 wurden hingegen 18 200 Tonnen Salz und 1 349 710 Liter Sole benötigt, um die Straßen beider Landkreises befahrbar zu halten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region