Region

„Ein verbaler Rundumschlag“

26.01.2019, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aichtaler Fraktionsvorsitzende reagieren auf Kritik von Kruß

Deutliche Worte hatte Aichtals Bürgermeister Lorenz Kruß in seiner Jahresabschlussrede im Dezember an die Gemeinderäte gerichtet. Eine Reaktion blieb damals aus. In der ersten Sitzung des neuen Jahres nahmen die Fraktionsvorsitzenden nun Stellung.

AICHTAL. So manche Sitzung 2018 sei am Rande dessen gewesen, was eines Gemeinderats würdig ist, sagte Kruß in der letzten Gemeinderatssitzung des vergangenen Jahres. Statt eine ordentliche Streitkultur zu pflegen, habe man den Schwerpunkt vor allem auf Streit anstatt auf Kultur gelegt. Kruß habe sich, gerade im Hinblick auf die viele Kritik zur Sperrung der Ortsdurchfahrt Aich, mehr Rückendeckung von den Gemeinderäten erhofft. Gemeinderat und Stadtverwaltung müssten wieder enger zusammenarbeiten und sich nicht bekämpfen: „Der Gemeinderat ist nicht der Feind der Stadtverwaltung und andersrum“, so Kruß.

„Die schlechteste Gelegenheit für eine Generalabrechnung“

Jörg Harrer, SPD/UL-Fraktionsvorsitzender


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Region